Bedingungen

Bedingungen für das Indien-Visum

Wenn Sie ein Visum für Indien beantragen möchten, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Lesen Sie unsere Informationen dazu bitte sorgfältig durch, bevor Sie Ihren Visumantrag abschließen. Wenn Sie umfassend informiert sind, vermeiden Sie Verzögerungen und Probleme bei der Bearbeitung und Ausstellung Ihres E-Visums, so dass Sie entspannt Ihre Reise nach Indien antreten können.

Welches Visum für Indien brauchen Sie?

Es gibt verschiedene Visa für Indien. Welches Visum Sie beantragen können, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. die Dauer und das Ziel Ihrer Reise. Der schnellste und einfachste Weg, ein Visum für Indien zu beantragen, ist das E-Visum. Sie können ein E-Visum für Indien bei uns vollständig online beantragen.

Über diese Webseite können Sie zwei Arten von E-Visa für Indien ordern:

  • Ein Touristenvisum (eTourist Visa India)
  • Ein Geschäftsvisum (eBusiness Visa India)

Wenn Sie die Voraussetzungen für diese E-Visa nicht erfüllen, dann können Sie ein reguläres Visum für Indien bei der Botschaft beantragen.

Bedingungen für die e-Visa India

Wenn Sie ein E-Visum für Indien beantragen, müssen Sie alle nachstehenden Bedingungen erfüllen. Die folgenden Bedingungen gelten für Ihre Reise und Ihren Aufenthalt in Indien.

Ihre Reise dient einem geschäftlichen oder touristischen Zweck. Mit dem E-Visum können Sie insgesamt 60 Tage (auch am Stück) in Indien bleiben.

Sie sind dazu berechtigt innerhalb der Gültigkeitsdauer Ihres E-Visums, mehrfach nach Indien zu reisen, wenn es die Gesamtanzahl der 60 Tage nicht überschreite (doppelte Einreise). Sie müssen an dem von Ihnen angegebenen Flug- oder Seehafen ankommen. Es gibt eine genaue Vorschrift, an welchen Flug- oder Seehafen Sie mit dem Flugzeug oder Schiff an- bzw. abreisen dürfen. Mit dem E-Visum dürfen Sie keine bezahlte Arbeit in Indien verrichten, was bedeutet, dass Sie kein geschäftliches Verhältnis in Indien eingehen dürfen. Sie können sich bei keiner indischen Bildungseinrichtung anmelden (z. B. Schulen, Universitäten). Ein dauerhaftes Leben und Wohnen in Indien ist mit dem E-Visum nicht möglich. Sie müssen bei der Ankunft in Indien ein Rückflugticket vorzeigen oder nachweisen, dass Sie Transitpassagier sind.

Die nachstehenden Bedingungen beziehen sich auf Ihre Reisedokumente und auf das Antragsverfahren.

Sie müssen das E-Visum mindestens eine Woche vor Abflug beantragen. Ihr Reisepass muss noch mindestens 6 Monate nach Ankunft in Indien gültig sein. Ihre Passdaten müssen mit denen in Ihrem E-Visum übereinstimmen. Sie müssen mit dem Reisepass einreisen, mit dem Sie das E-Visum beantragt haben.

Der Visumantrag muss im Voraus bezahlt werden. Diese Kosten können nicht erstattet werden, wenn Ihr Antrag abgelehnt wird. Daten können noch geändert werden, solange die Anwendung nicht verarbeitet wurde. Wenn der Antrag jedoch fertig bearbeitet worden ist, können Sie keine Änderungen der Angaben vornehmen. Im Falle einer Ablehnung, müssen Sie ein neues Visum beantragen, wobei die Kosten erneut berechnet werden. Sie müssen einen gut lesbaren Scan Ihres Passfotos/Passbildes und Ihres Reisepasses hinzufügen. Für ein eBusiness Visa (Geschäftsvisum) müssen Sie einen gut lesbaren Scan Ihrer Visitenkarte beifügen.

Sie können in Indien mit dem E-Visum keine Schutzgebiete (z. B. Natur- und Landschaftsschutz oder bestimmte politische Verwaltungszonen) betreten. Wichtig: Wenn Sie eines der Schutzgebiete besuchen möchten, müssen Sie diese Anfrage mindestens 6 Wochen vor Ihrer Ankunft bei der Regierung Indiens einreichen. Sie erhalten das E-Visum per E-Mail, welches Sie dann ausdrucken und Ihrem Reisepass hinzufügen müssen.