Einreiseverbot für USA

31-01-2017 16:35, durch

Trump erlässt striktes Einreiseverbot für Bürger von sieben islamistischen Ländern. Diese dürfen in den nächsten drei Monaten nicht indie Vereinigten Staaten von Amerika einreisen.

Seit letztem Freitag 27.Januar 2017 dürfen Bürger aus Syrien, Irak, Iran, Sudan, Somalia, Libyen und Jemen nicht mehr in die USA einreisen. Dies gilt auch für Greencard-Besitzer, die teilweise schon seit Jahren in Amerika leben. Bürger aus einem der betroffenen Länder, die sich zum Zeitpunkt des Erlasses außerhalb des Landes befanden, dürfen demnach nicht mehr nach Hause und sind teilweise an Flughäfen gestrandet, da die Fluggesellschaften weigerten sie mit zu nehmen.

Auch mit einem gültigen Visum ist eine Einreise nicht gestattet, wenn man Bürger einer der besagten Länder ist.

Betroffen sind auch die Fluggesellschaften selbst. Besatzungsmitglieder, die einen Reisepass von einem der sieben Länder besitzen, dürfen nicht mehr auf Flügen in die USA arbeiten. 

Voraussichtlich gilt dieses Einreiseverbot für die nächsten drei Monate. Danach ist die Einreise für Bürger aus allen Ländern laut Trump wieder gestattet und werden auch wieder Visa ausgestellt.


Kommentare